Diascanner und Dias: Tipps zur Produktpflege

In vielen Haushalten sammeln sich aus den analogen Zeiten zahlreiche Dias und Negative an und mit Hilfe eines Diascanners können diese einfach digitalisiert werden. Eine digitale Kopie Ihrer wertvollen Erinnerungsstücke zu haben, ist immer eine gute Sache. Es wäre wirklich schade, die Hochzeitsfotos Ihrer Großeltern oder Ihre eigenen Kinderfotos nachhaltig zu verlieren.  Produktpflege ist sowohl für den Diascanner selbst wichtig,  als auch im Besonderen für Ihre Dias und Negative, damit sich die Spuren der Zeit auf den originalen Bildträgern nicht nachweisen lassen. In diesem Artikel liefern wir Ihnen eine paar gute Tipps zur Produktpflege Ihrer Dias und auch für den Diascanner selbst.

 

Produktpflege des Diascanners

  • Um das Gehäuse des Scanners zu reinigen, benutzen Sie am besten ein feuchtes Tuch. Vermeiden Sie die Verwendung von aggressiven Chemikalien, um Schäden am Gehäuse zu vermeiden.
  • Die Linse eines Diascanners sollte mit einer speziellen Reinigungsbürste gereinigt werden. Diese sollte im Lieferumfang Ihres neuen Gerätes mit enthalten sein. Ist keine Bürste vorhanden, dann können Sie die Linse auch mit einem Wattestäbchen säubern. Benutzen Sie aber keines Falls Alkohol oder Lösungsmittel zur Reinigung.
  • Verwahren Sie Ihren Diascanner und das mitgelieferte Zubehör an einem trockenen Ort, wo er so gut wie möglich von Staub geschützt ist. Staub auf der Linse kann zu einer Verschlechterung des Scanner-Ergebnisses führen.

 

Reinigung von Dias

Auch die Dias selbst als Bildträger benötigen ein wenig Aufmerksamkeit und Pflege. Da sie oft wertvolle Erinnerungsstücke sind, will man natürlich auch deren Langlebigkeit sicherstellen.

  • Sind die Dias einfach nur staubig, dann kann man diese mit Druckluft reinigen. Es ist allerding wichtig, dass es sich um reine Luft ohne Fremdpartikel handelt. Ansonsten kann es zu Schäden des Bildträgers kommen. Für die Entstaubung Ihrer Dias, gibt es geeignete Druckluftsprays im Handel zu erwerben.
  • Sind die Dias nach der Anwendung von Druckluft immer noch staubig oder verschmutzt, dann kann ein Mikrofasertuch zur Reinigung benutzt werden. Seien Sie aber vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Druck an.
  • Stark verschmutzte Dias brauchen klarerweise ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Es empfiehlt sich, ein Wasserbad zur Reinigung zu verwenden. Entnehmen Sie dazu vorerst das Dia aus dem Rahmen und legen sie es in destilliertes Wasser. Anschließend müssen die Dias getrocknet werden und am besten sollten sie dazu aufgehängt werden, damit das Wasser ablaufen kann und dabei keine Rückstände hinterlässt. Eine Möglichkeit zum Aufhängen wäre es, die Dias mit Reiszwecken an einer Holzleiste zu befestigen.
  • Sind Ihre Bildträger Glas-Dias und wurden diese nicht richtig gelagert, dann kann sich darauf öfter sogar Schimmel ansetzten. Der Schimmel kann die Dias nachhaltig schädigen und muss somit unbedingt beseitigt werden. Entfernen Sie dazu das Glas vom Rahmen und lassen Sie den Schimmel erst trocknen, sollte dieser feucht wirken. Ist der Schimmel trocken, dann benutzen Sie am besten ein Wattestäbchen, um ihn vom Glas zu entfernen. Wenden Sie nicht zu viel Druck beim Reinigen an, da es zu Schäden kommen kann. Lässt sich der Schimmel nur schwer entfernen, dann streichen sie lieber öfters mit dem Wattestäbchen darüber, anstatt den Druck zu erhöhen.

Da Sie hoffentlich mittels eines Diascanners, digitale Kopien der analogen Erinnerungsstücke angelegt haben, sind Ihre Fotos für die Ewigkeit gesichert. Eine gute Pflege Ihres originalen Bildmaterials zahlt sich trotzdem aus, um Sicherheitskopien zu haben und vielleicht auch ein wenig aus nostalgischen Gründen. Der Pflegeaufwand für Diascanner und Dias ist relativ gering und die Langlebigkeit Ihrer Fotos und Ihres Scanners ist damit gewährleistet.