Menu

Diascanner mieten um Erinnerungen zu retten

Diascanner mieten um Dias zu digitalisieren

Einen Diascanner mieten und damit digitale Kopien Ihrer analogen Erinnerungsstücke anzufertigen, macht mit Sicherheit Sinn. Man will die alten Bildträger meist in hoher Qualität in digitaler Form haben, aber nicht unbedingt gleich einen hochwertigen Scanner für viel Geld selber kaufen. Den Diascanner für ein Wochenende zu mieten, kann in diesem Fall die optimale Lösung für Sie sein.

Oftmals hat man irgendwo Zuhause noch alte Dias gelagert, oder vielleicht hat man zufällig welche am Dachboden der Eltern oder der Großeltern gefunden. Dias sind aber den Elementen ausgesetzt und viele werden sogar nachhaltig geschädigt, aufgrund von unsachgemäßer Lagerung über eine längere Zeit hinweg. Mit einem Diascanner kann man digitale Kopien dieser oft wertvollen Erinnerungsstücke erzeugen und sie damit besser für die Ewigkeit aufbewahren.

Diascanner mieten oder kaufen

Besitzen Sie wirklich viele Dias und Negative und verfügen Sie auch über genügend Freizeit, dann macht es sich bezahlt, den Diascanner zu kaufen. Viele Fotografie-Liebhaber benutzen auch noch in der heutigen Zeit gerne eine analoge Kamera und in solchen Fälle ist es bestimmt sinnvoll, einen eigenen Scanner zu besitzen.

Hochwertige Diascanner kosten aber auch viel Geld und man möchte aber keine Kompromisse bei der Bildqualität eingehen. In diesem Fall bietet es sich an, das Gerät zu mieten. Einen Dia- oder Filmscanner mieten ist aber ebenfalls mit diversen Kosten und dem Hinterlegen einer Kaution verbunden. Die Kaution beträgt je nach Gerät bis zu mehreren Hundert Euro. Die meisten Firmen, die einen Diascanner vermieten, verlangen einen Grundpreis.

Je besser das Gerät ist, desto höher ist natürlich auch der Grundpreis und dieser liegt meistens zwischen 30 bis 130 Euro. Zusätzlich wird auch noch ein Tagessatz verlangt. Dieser liegt oft unter 10 Euro pro Tag und fällt nur dann ins Gewicht, wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum behalten möchten. Wir raten Ihnen im Vorfeld verschiedene Kostenvoranschläge einzuholen und sich genau zu informieren, welche Art an Scanner für Sie notwendig ist.

Einen Diascanner mieten ist also auch mit einigen Kosten verbunden und es lohnt sich, ein wenig Zeit in die Recherche zu investieren. Wollen sie ein qualitativ hochwertiges Gerät, dann ist es aber sicher die kostengünstigere Variante, als sich den Scanner neu zu kaufen.

Kleiner Tipp: Entscheiden Sie sich dazu, ein sehr hochwertiges Gerät zu mieten, dann müssen Sie auch davon ausgehen, dass es ein wenig Zeit brauchen wird bis Sie den Diascanner richtig handhaben können. Da der Tagessatz fürs Leihen oft sehr gering ist, überlegen Sie sich, den Diascanner in diesem Fall für einen Tag länger zu mieten.

Billige Geräte sind bereits für ca. 100 Euro käuflich erwerblich. Die Qualität von solchen Einstiegsmodellen kann natürlich nicht mit den teuren Diascannern mithalten. Wollen Sie einen Diascanner mieten, haben Sie auf jeden Fall Zugang zu qualitativ hochwertigeren Geräten, ohne dafür mehrere Hundert Euro bezahlen zu müssen.

Zusammengefasst ist es also sinnvoll einen Dia- oder Filmscanner zu mieten, wenn man einmalig alte Dias digitalisieren will und diese in hoher Qualität gespeichert haben möchte. Hochwertige Geräte können im Handel bis zu über 1000 Euro kosten. Haben Sie allerdings vor immer wieder einmal den Diascanner zu verwenden, dann raten wir dazu, sich ein Gerät zu kaufen. Eine gute Kosten-Nutzen Analyse ist beim Kauf und beim Mieten für Sie als Nutzer sehr wichtig.

Alternative: Dias scannen lassen

Dias scannen

Es gibt auch noch Unternehmen, an die Sie direkt Ihre Bildträger zum Digitalisieren schicken können. Man sendet einfach die Originale ein, wo diese mit der Wunschqualität eingescannt werden.

Die Kosten werden pro Bild berechnet. Haben Sie also eine Großzahl an Dias zu digitalisieren, dann kann diese Variante sehr kostenintensiv sein. Außerdem müssen sie die wertvollen Originale dafür aus der Hand geben.

Ein unbestrittener Vorteil dieser Variante ist aber mit Sicherheit, dass die Scanarbeit als Dienstleistung durchgeführt wird und Sie sich nicht selbst stundenlang mit dem Gerät auseinandersetzen müssen. Bei hoher Bildqualität kann ein Scann-Vorgang pro Dia bis zu 2 Minuten dauern und daher ist es oft bequemer die Arbeit aus der Hand zu geben, und sich dadurch viel Zeit zu ersparen.

Welcher Diascanner ist der richtig für Sie?

Flachbettscanner sind die einfachsten Geräte und sehr billig zu kaufen. Die Auflösung und Qualität ist aber nicht mit dem Ergebnis von hochwertigeren Diascannern zu vergleichen.

Gute Amateurgeräte haben meist eine Auflösung um die 4600 ppi (Punktdichte) und bei semiprofessionellen Scannern sind 7200 ppi keine Seltenheit. Für den persönlichen Gebrauch um die alten Dias vorm Altern zu schützen, sind Geräte dieser Qualität vollkommen ausreichend. Wollen Sie den Diascanner mieten, dann lassen Sie sich im Vorfeld gut von der Firma beraten.

Das Dia von der Hochzeit Ihrer Großeltern ist es auf jeden Fall wert, für die Ewigkeit aufgehoben zu werden. Digitale Kopien Ihrer analogen Bildquellen anzulegen ist eine gute Sache und auch Ihre nachkommenden Generationen werden es Ihnen danken. Die Entscheidung ob Sie besser einen Diascanner mieten oder ihn kaufen, liegt am Umfang des zu scannenden Materials, Ihren Anforderungen an die Qualität und das Budget, das Sie fürs Digitalisieren ausgeben können.